Radioprogramm

MDR KULTUR

Jetzt läuft

MDR KULTUR am Vormittag

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Friedrich Abel: Sinfonie Es-Dur, op. 17, Nr. 1 (The Hanover Band: Anthony Halstead) Bohuslav Martinu: "La revue de cuisine" (Mitglieder des Saint Paul Chamber Orchestra) Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersinfonie Nr. 9 C-Dur, MWV N 9 - "Schweizer Sinfonie" (Heidelberger Sinfoniker: Thomas Fey) Johann Sebastian Bach: Konzert f-Moll, BWV 1056 (Martin Stadtfeld, Klavier; Festival Strings Lucerne: Achim Fiedler) Antonio Vivaldi: Konzert D-Dur, RV 549 (Rachel Podger, Bojan Cicic, Johannes Pramsohler, Sabine Stoffer, Violine; Alison McGillivray, Violoncello; Brecon Baroque) Camille Saint-Saëns: Valse langoureuse E-Dur, op. 120 (Geoffrey Burleson, Klavier)

06.00 Uhr
MDR KULTUR am Morgen

Aktuelle Beiträge aus Kultur, Politik und Gesellschaft, das Wort zum Tage, Kalenderblatt, Medienschau und Feuilleton. Halbstündlich Nachrichten/Kulturnachrichten mit Wetter und Verkehr. MDR KULTUR - Feature

09.00 Uhr
Die Graswurzener - zwei Jahre später

Von Jörg Wunderlich (Ursendung) 2017 zog ein Dutzend junger Menschen aus der internationalen Foodsharing-Bewegung nach Wurzen, um dort in ein Projekthaus aufzubauen. Die Vollzeitaktivisten setzen seither ihre Ideen von einem minimalistischem Lebensstil, Nachhaltigkeit und sozialem Wandel in die Tat um: teilen statt besitzen, reparieren statt kaufen, Gemeinschaft statt Privatleben. Der Autor Jörg Wunderlich porträtierte 2018 die Gruppe aus der "Generation Jetzt" und erzählte vom Pioniergeist, vom spartanischen Leben der "Aussteiger 4.0", die von Wurzen aus europaweite Foodsharing-Netze aufbauen und mit Open-Source-Technologie auch im Digitalen eine Heimat haben. Jetzt, zwei Jahre später, schaut er noch einmal nach Wurzen: Wie reagiert die Stadtgesellschaft auf die Impulse? Wie entwickelt sich das Hausprojekt, wie seine Macher, wie deren Beziehungen? Und was ist aus den Aktivisten von einst geworden? Jörg Wunderlich, Jahrgang 1970, ist als freier Journalist und Autor tätig. Außerdem arbeitet er als Onlineredakteur, Kurator und Kulturmanager. Für MDR Kultur realisierte er zuletzt das Feature "Grau - Vom Siegeszug einer Nicht-Farbe"(2015), die Reportage "Die Graswurzener - Aussteigen Vier Punkt Null" ( 2018) und "Faszination Turmuhren" (2020). Regie: Andreas Meinetsberger Produktion: MDR 2020

09.35 Uhr
MDR KULTUR am Vormittag

11.00 Uhr
MDR KULTUR trifft

12.00 Uhr
MDR KULTUR am Mittag

14.00 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

16.00 Uhr
MDR KULTUR Studiosession

16.30 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

18.00 Uhr
MDR KULTUR Unter Büchern

19.00 Uhr
MDR KULTUR Diskurs

19.30 Uhr
MDR KULTUR Jazz Lounge

20.00 Uhr
MDR KULTUR Opernmagazin

21.00 Uhr
MDR KULTUR Filmmusik

22.00 Uhr
MDR KULTUR Spezial

23.00 Uhr
MDR KULTUR Nachtmusik

00.00 Uhr
Nachrichten

präsentiert von BR-KLASSIK

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur, op. 15 (Martin Helmchen, Klavier; hr-Sinfonieorchester: Markus Stenz) Christoph Graupner: "Jesu edler Hoher Priester" (Klaus Mertens, Bass; Accademia Daniel: Shalev Ad-El) Sergej Prokofjew: Sonate d-Moll, op. 14 (Jewgenij Koroliow, Klavier) Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 1 g-Moll, op. 13 (hr-Sinfonieorchester: Paavo Järvi)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Franz Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956 (Heinrich Schiff, Violoncello; Alban Berg Quartett) Giovanni Pierluigi da Palestrina: Sechs Motetten (Chanticleer: Joseph Jennings) Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert B-Dur, KV 456 - "Paradis- Konzert" (Orchestre de Chambre de Lausanne, Klavier und Leitung: Christian Zacharias) Johann Martin Friedrich Nisle: Oktett D-Dur (Consortium Classicum)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Ottorino Respighi: "Il Tramonto" (Stella Doufexis, Mezzosopran; New Hellenic Quartet) Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie D-Dur, Wq 183, Nr. 1 (Orchestra of the Age of Enlightenment: Rebecca Miller) Claude Debussy: "Images", Buch 1 (Michael Korstick, Klavier) Antonín Dvorák: Romanze f-Moll, op. 11 (Benjamin Schmid, Violine; Pannon Philharmonic Orchestra: Tibor Bogányi)